Effiziente Überwachung und Verwaltung von Rechenzentren unterstützt unsere digitale Wirtschaft. Daher sind Betrieb und Schutz des Rechenzentrums von entscheidender Bedeutung.

Für eine zuverlässige und sichere Überwachung ist Transparenz von größter Bedeutung. Es ist jedoch überraschend zu sehen, dass die Überwachung eines der am wenigsten erforschten Bereiche beim Aufbau von Rechenzentrumsnetzwerken ist.

Dies ist ironisch, da ein Netzwerk im Kern zwei Ziele verfolgt: 1) Pakete von A nach B abrufen 2) Sicherstellen, dass Pakete von A nach B empfangen werden.

In diesem Blog beantworten wir einige wichtige Fragen zur Überwachung von Rechenzentren:

  • Wie wichtig ist die Überwachung von Rechenzentren für Ihr Unternehmen?
  • Wie kann ein Rechenzentrum in physischen, virtuellen und Cloud-Umgebungen überwacht und optimiert werden?
  • Was sind Best Practices für die Überwachung von Rechenzentren?
  • Was sind die wichtigsten Highlights der Motadata-Lösung, die beim Messen, Überwachen, Verwalten und Steuern der Ressourcen eines Rechenzentrums helfen?

Bevor wir uns jedoch eingehender mit den einzelnen Abschnitten befassen, müssen Sie berücksichtigen, dass die große Verantwortung bei Rechenzentrumsmanagern liegt, die die richtigen Tools einsetzen müssen, um geschäftskritische IT-Geräte erfolgreich überwachen zu können.

Wie wichtig ist die Überwachung von Rechenzentren für Ihr Unternehmen?

Durch die Überwachung des Rechenzentrums erhält der Administrator die Daten, die erforderlich sind, um den Status der Infrastruktur des Unternehmens in Echtzeit zu verstehen und den Fortschritt in Richtung der operativen Ziele zu messen. Durch die kontinuierliche Erfassung und Überprüfung von Daten über die Netzwerkgeräte ermöglicht die Überwachung die Messung sowohl des aktuellen Status als auch des Fortschritts des Netzwerks.

Rechenzentren sind das Herzstück eines jeden Unternehmens, das eine IT-Infrastruktur betreibt. Sie hosten im Wesentlichen Geschäftsanwendungen und Speicherplatz für das gesamte Unternehmensnetzwerk. Rechenzentren können alles sein, von nur einem einzigen Rack mit ein paar Servern bis hin zu solchen, die sich im Wesentlichen über Städte oder sogar Länder erstrecken.

Die Überwachung von Echtzeit-Rechenzentren ist von entscheidender Bedeutung, wenn Unternehmen niedrige Ausfallzeiten sicherstellen und die Gesamtleistung Ihrer Daten verbessern möchten.

Um die bestmögliche Leistung Ihres Rechenzentrums sicherzustellen, ist es wichtig, die Leistungsüberwachung des Rechenzentrums anhand von drei wichtigen Parametern zu implementieren: Netzwerkkonnektivität, Serverleistung und Speicherleistung. Der größte Rückschlag für Administratoren bei der Ausführung ist das Fehlen einer integrierten Lösung, die Transparenz über all diese drei Aspekte bietet.

Genaue Ausfälle oder Stromausfälle bei kritischen Anwendungen können sich erheblich auf die Leistung des Rechenzentrums auswirken.

Wie kann ein Rechenzentrum in physischen, virtuellen und Cloud-Umgebungen überwacht und optimiert werden?

Die Überwachung der Leistung eines Rechenzentrums beinhaltet eine Synergie zwischen Anwendungsleistung, physischer und virtueller Serverleistung und ausreichender Bandbreite, die manchmal ohne eine einheitliche Lösung schwierig wird.

  • Seien Sie proaktiv und vermeiden Sie Ausfallzeiten: Überwachen Sie Ihre Rechenzentren in Echtzeit, um Engpässe, Schwankungen und Bandbreitennutzung zu beheben. Das Verstehen von Trends, Mustern und Verhaltensweisen hilft Ihnen, fundierte Entscheidungen zu treffen.
  • Etablieren Sie eine offene Architektur: Verbessert die Leistung bei der Überwachung der Verfügbarkeit von Rechenzentren in einer verteilten Umgebung, die auf verschiedene Standorte verteilt ist.
  • Stellen Sie eine 24/7-Überwachung sicher: Behalten Sie die Leistung Ihrer Infrastruktur in Echtzeit im Auge, um teure Ausfälle zu vermeiden.

Was sind Best Practices für die Überwachung von Rechenzentren?

Der wichtigste Aspekt dabei ist, dass ein gut durchdachter Überwachungsplan, der Best Practices für die Netzwerküberwachung verwendet und mit modernen Open-Source-Tools implementiert wird, ein Unternehmen vor wichtigen Problemen bewahren kann. Hier sind einige dieser Best Practices:

  1. Festlegen einer Überwachungsstrategie: Bei der Festlegung einer Strategie sind zwei Felder zu berücksichtigen:
    • Metriken
    • Warnungen
    Die richtige Überwachungsstrategie erfordert die Identifizierung von Metriken, die für ein Unternehmen wichtig sind. Metriken werden für die Trendanalyse verwendet und können beim Überschreiten eines Schwellenwerts mit Warnungen verknüpft werden.
    Warnungen können aus mehreren Quellen ausgelöst werden, einschließlich Ereignissen, Protokollen oder Metrikschwellenwerten. Im Wesentlichen werden Metriken gesammelt und im Laufe der Zeit kontinuierlich verglichen.
  2. Handeln nach identifizierten Metriken: Der richtige Ansatz besteht darin, ohne Warnungen zu beginnen und die Warnungen hinzuzufügen, die das Team direkt kennen muss. Sobald sich das Team für die richtigen Metriken für das Unternehmen entschieden hat, stellt sich die Frage, was mit den gesammelten Metrikdaten zu tun ist. Einige Metriken sind nur auf lange Sicht sinnvoll, andere wirken sich unmittelbar auf die Netzwerkleistung aus und erfordern die sofortige Aufmerksamkeit der Teammitglieder. Es ist ein kontinuierlicher Prozess, um die vom Team benötigten Warnungen zu unterstützen.
  3. Richten Sie den richtigen Alarmmechanismus ein: Wenn die Organisation die Fähigkeit erfordert, verschiedene Datenklassen zu korrelieren, bestimmt die Art des verwendeten Tools oder der verwendeten Software die Fähigkeit, eine intelligente und umfassende Lösung zu implementieren.
  4. Priorisieren: Ein Unternehmen muss im Voraus bestimmen, welche Benachrichtigungen von seinem Rechenzentrum in absteigender Reihenfolge am wichtigsten sind. Eine falsche Priorisierung kann zu toten Winkeln führen, die zu teuren Ausfallzeiten führen können.
  5. Alles ist ruhig ist nicht immer ein gutes Zeichen: Systeme fallen aus. Das ist unvermeidlich. Sie ersticken an der Bandbreite oder leiden unter einem Eingriff. Manchmal vermisst der Monitor Dinge. Manager sollten nicht davon ausgehen, dass in Wochen keine Warnungen vorliegen, was bedeutet, dass nichts falsch ist. Das Problem könnte bei der Überwachungslösung selbst liegen.

Was sind die wichtigsten Highlights der Motadata-Lösung, die beim Messen, Überwachen, Verwalten und Steuern der Ressourcen eines Rechenzentrums helfen?

Mit der Rechenzentrumsüberwachungslösung von Motadata können Sie die IT-Infrastruktur, die Rechenzentrumsumgebung und geschäftskritische Anwendungen von einer anpassbaren Konsole oder einem Dashboard aus verwalten und überwachen.

Wichtige Highlights der Lösung Dies hilft beim Messen, Überwachen, Verwalten und Steuern der Ressourcen des Rechenzentrums und des Energieverbrauchs sowohl der Infrastrukturkomponenten der Einrichtung (z. B. Stromverteilungseinheit) als auch der IT-Infrastrukturgeräte (z. B. Server, Switches usw.):

  • Fortgeschrittene Berichterstattung: Erhalten Sie vollständige Transparenz über die gesamte Rechenzentrumsinfrastruktur, sodass IT-Administratoren fundiertere Entscheidungen auf der Grundlage von Hebeln zur Verbesserung des Betriebs treffen können.
  • Skalieren Sie nach Bedarf: Die Lösung ist zukunftsfähig und skalierbar. Rechenzentren wachsen ständig, ebenso wie die Überwachungsanforderungen. Motadata können mit ihrer offenen Architektur skalieren und wachsen.
  • Daten korrelieren: Wenn das Zusammenspiel oder die gegenseitige Abhängigkeit der verschiedenen Elemente nicht erkannt wird, kann dies zu ungeplanten Ausfällen führen, die die Verwendung der Motadata-Korrelations-Engine verhindern können.
  • Prozesse automatisieren: Reduzieren Sie die Komplexität und menschliche Fehler drastisch. Bessere Nutzung der Belegschaft mit einer automatisierten Lösung für die Überwachung und Verwaltung von Rechenzentren.
  • Intelligente Fehlerbehebung: Finden und beheben Sie die Hauptursache des Problems mit einem Klick, bevor es Ihre Endbenutzer betrifft. Lösen Sie automatisierte Abhilfemaßnahmen aus, um die Probleme zu lösen.

Wenn Sie einen vollständigen Überblick über die gesamte Netzwerkleistung von Rechenzentren mit mehr als 100 vordefinierten Berichten erhalten möchten, dann Melden Sie sich für die kostenlose Testversion an